Das Glück kommt mit Blumen

Sonja Schön gibt Tipps welches Sternzeichen sich über welche Blumen freut.Die Münchner Astrologin Sonja Schön gibt Tipps welches Sternzeichen sich über welche Blumen freut.

Studie beweist die positive Wirkung von Blumen – Lieblingsblumen machen glücklich!

Schon Paracelsus hat gesagt:

„Blumen sind die Sterne der Erde und Sterne sind die Blumen des Himmels.“

In der Astrologie werden Blumen grundsätzlich Venus zugeordnet. Venus herrscht über die Tierkreiszeichen Stier und Waage. Deshalb lieben vor allem diese Menschen Blumen, verschenken und empfangen sie gerne. Große, leuchtende Blumen wie zum Beispiel Sonnenblumen oder Gladiolen werden vor allem von den Feuerzeichen (Widder, Löwe und Schütze) sehr geschätzt. Wasserzeichen (Krebs, Skorpion und Fische) dagegen haben eine Schwäche für weiße, geheimnisvolle Blumen wie zum Beispiel Lilien. Jungfrauen und Zwillinge sind merkurregiert und beschäftigen sich gerne mit Wildblumen und Heilpflanzen.

Blumen haben eine positive Wirkung beweist eine Studie.

Blumen haben eine positive Wirkung beweist eine Studie.

In einer neurowissenschaftlichen Studie wurde nun bestätigt: Blumen haben positive Auswirkungen auf das menschliche Gehirn.

Dass Blumengeschenke zu jedem Anlass gut ankommen, ist allseits bekannt. Bei dem Geschenk die Lieblingsblume des Empfängers zu wählen, zeugt dabei von besonderer Aufmerksamkeit und hat sogar deutliche, neurowissenschaftlich nachweisbare Einflüsse. Die Lieblingsblume lässt das Glücksgefühl um ganze 200% steigen. Im Moment der Übergabe nimmt diese so viel Betrachtungszeit in Anspruch, dass sie den Empfänger kurzzeitig alles um sich herum vergessen lässt. Bereits Bilder von Blumen sorgen für 20 Mal positivere Stimmung und bei echten ist dieser Effekt signifikant höher. So die Ergebnisse aus einer neurowissenschaftlichen Studie im Rahmen der Initiative „Lieblingsblume“ von Tollwasblumenmachen.de

Folgen Sie mir...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *