Heute am 21. März ist der „Tag der Astrologie“.

_DSC1029

Bereits 1993 rief der amerikanische Verband AFAN (Association of Astrological Networking, Chicago), einen „Internationalen Tag der Astrologie“ ins Leben. Damit sollte die Vernetzung der astrologischen Gemeinschaft gefördert und die Öffentlichkeit auf die Qualitäten der Astrologie aufmerksam gemacht. Der „Tag der Astrologie“ hat in Europa in der Zwischenzeit ebenfalls in Europa Fuß gefasst. Ziel ist es, die seriöse Astrologie zu fördern.

Als Termin wurde der Frühlingsanfang gewählt, wenn die Sonne in den Widder tritt, der Beginn des astrologischen Jahres. In vielen alten Kulturen begann das Jahr bei 0° Widder. Noch heute heißt dieser Monat nach Mars (martis), dem Herrscher des Widders. Die ursprüngliche Monatszählung in unserem Kalender spiegelt sich darin noch wieder: der September ist eben, wie der Name sagt der siebte Monat (septem = sieben), der Oktober der achte (octo = acht) usw.  was auf das Kulturgut Astrologie zurückgeht.

Dann lasst uns heute den „Tag der Astrologie“ feiern, nachdem wir uns gestern über den Frühlingsanfang erfreuen konnten.

was auf das Kulturgut Astrologie zurückgeht.

Inzwischen hat der „Internationale Tag der Astrologie“ auch in Europa Fuß gefasst.

Folgen Sie mir...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *